Herzlich willkommen auf unserer Homepage
ACHTUNG !!!!!
NEUE Öffnungszeiten
ab Januar


Montag - Freitag  9.00 - 15.00 Uhr
Samstag  9.00 - 14.00 Uhr

Mittwoch und Sonntag geschlossen

Tierfriedhof

Irgendwann heißt es für jeden Tierbesitzer, Abschied von seinem treuen Gefährten zu nehmen.
Der Tierfriedhof im Tierheim "Am Sandgraben" soll ihrem treuen Wegbegleiter und Freund einen Platz geben, auf dem er in Würde seine letzte Ruhe finden kann.
Sie haben bei uns die Möglichkeit, Ihrem Liebling auf unserem Tierfriedhof eine letzte Ruhestätte zu ermöglichen.
Ihnen und ihrer Familie soll dieser Platz Gelegenheit geben, in Ruhe Abschied zu nehmen und ihre Trauer zu verarbeiten.
Über die Gestaltung können Sie frei entscheiden. Egal, ob Sie ein schönes Holzkreuz, evtl. mit Foto selber basteln oder einen Gedenkstein aufstellen, es ist Ihre Entscheidung.
Jeder Tiergrabstein wird nach Ihren Wünschen angefertigt.
Bei Interesse erhalten Sie ein persönliches Angebot bei unserem befreundeten Steinmetzbetrieb Kieselbach in Eisleben.

Steinmetzbetrieb Kieselbach
Hallesche Str. 137
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: 03475-71 61 81
Mail: steinmetz-kieselbach@t-online.de
www.steinmetz-kieselbach.de

Grabgebühren:
*Grab mit Einfassung  200,- Euro für 3 Jahre
(Verlängerung auf max. 10 Jahre 50,- Euro pro   Jahr)
*anonymes Grab 50,- Euro für 3 Jahre
(nicht verlängerbar)

Tierpension

Wenn Herrchen und Frauchen in den Urlaub fahren und ihr Tier nicht mitnehmen können oder wenn plötzlich ein Krankenhausaufenthalt notwendig wird - was wird dann mit Hund, Katze, Kaninchen oder den  anderen "Familienmitgliedern"?
Sie haben die Möglichkeit auszuwählen, wo und wie ihr Tier untergebracht werden soll. Beispielsweise für Hunde:
*im Auslauf mit beheizter Unterbringung
*im Auslauf mit Zwinger und Hütte                                
Auch für Katzenbesitzer besteht die Möglichkeit der Auswahl für ihr Tier:
*im Zimmer
*im Zimmer mit Auslauf
*allein oder in Gesellschaft

Natürlich ist für  Kleintiere ebenfalls ein lauschiges Plätzchen vorhanden.

UNSERE KAPAZITÄT FÜR DIE UNTERBRINGUNG VON PENSIONSGÄSTEN IST BEGRENZT !!!
Bitte wenden sie sich im Vorfeld an unsere Tierheimmitarbeiter !

Die Preise sind entsprechend den ausgewählten Möglichkeiten und dem Aufwand wie folgt gestaffelt:
Hunde pro Tag 10,- Euro
Katzen pro Tag  8,- Euro
Kleintiere pro Tag 4,- Euro
alle anderen Tiere nach Vereinbarung

Bei Sondervereinbarungen, wie z. B. eine tägliche Medikamentengabe auf Veranlassung des Besitzers zu bestimmten Zeiten etc. wird ein Zuschlag pro Tier von
2,00 € pro Tag berechnet.
Wenn ich ein Tier finde... was tun?
Der Finder oder die Finderin hat den Fund unverzüglich bei der zuständigen Fundbehörde (der Gemeinde) anzuzeigen. Der richtige Ansprechpartner ist hier das Ordnungsamt. Sollte das Ordnungsamt nicht erreichbar sein (Sonn-, Feiertage oder außerhalb der Geschäftszeiten) muss der Fund bei der Leitstelle unter der Nummer 112 oder bei der Polizei, gemeldet werden.
Das Ordnungsamt oder die Leitstelle als auch die Polizei meldet den Fund dem zuständigen Tierheim, welches sich um die Abholung und anschließende Unterbringung kümmert.
Die Kosten der Unterbringung trägt die Stadt oder die jeweilige Gemeinde. Es ist sowohl im Interesse des Tieres als auch der Kommune, den Tierhalter baldmöglichst ausfindig zu machen, um das Tier in seine bekannte Haltungsumgebung zurück zu bringen.

Sollte jedoch kein Eigentümer nach Ablauf von sechs Monaten (beginnend mit der Fundanzeige bei der zuständigen Behörde – vgl. § 973 BGB) zu ermitteln sein, hat die Finderin/ der Finder die Möglichkeit das Eigentum an dem Fundtier zu erwerben.
Zusammengefasst sollten Behörden bei
*Tieren die durch einen Unfall oder ähnliches verletzt wurden;
*herrenlose, frei umherlaufende oder über längere Zeit angebundene Hunde, bei denen kein Besitzer aufzufinden ist;
*Katzenbabys, die noch nicht allein überlebensfähig sind oder ausgewachsene Katzen, die verletzt, krank, oder in extrem schlechtem körperlichen
Zustand sind;
informiert werden.

Wie kann ich helfen ?
Spenden:
Um herrenlosen, ausgesetzten oder misshandelten Tieren Jahr für Jahr helfen zu können, sind wir auf ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.
Egal ob als monatlicher Dauerauftrag, eine jährliche Spende, auch testamentarische Nachlässe sind möglich
(ein solches Testament muss handgeschrieben, mit Datum, Unterschrift und dem Namen des begünstigten Tierheimvereins versehen sein)
oder einfach mal zu Weihnachten fünf Euro...alles hilft !
Jede noch so kleine Spende hilft die Kosten für Futter/Spezialfutter, Medikamente oder Tierarztrechnungen zu begleichen.
Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit eine Spendendose von unserem Tierheim aufzustellen
( z.B. im Supermarkt, Zoohandel, Arbeitsplatz, Imbiss usw. ), es gibt so viele Möglichkeiten.
Da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind, ist Ihre Spende steuerlich absetzbar!
Gerne stellen wir ihnen hierfür eine Spendenquittung aus.
Spendenkonto:
Kontoinhaber: Tierheim Eisleben e.V.
Sparkasse Mansfelder Land
IBAN:DE52 8005 5008 3311 0048 24
BIC: NOLADE21EIL
Kennwort: Spende

Sachspenden:
Da ja nicht jeder die Mittel hat uns finanziell zu unterstützen, freuen wir uns auch sehr über Sachspenden z.B. Decken, Handtücher, Bettwäsche damit unsere Tiere in der kälteren Jahreszeit auch etwas haben, worin sie sich einkuscheln können.
Ebenso nehmen wir gerne Halsbänder, Hundeleinen, Körbchen und auch Kratzbäume für unsere Vierbeiner an.
Desweiteren freuen sich unsere Tiere auch über Spielzeug, sei es auch nur ein kleiner Ball.

Futterspenden:
Über Futterspenden sind wir jederzeit dankbar.
Unsere Hunde sind überglücklich, wenn ihnen jemand einen Kauknochen, ein Schweineohr oder ähnliches mitbringt.
Das vertreibt ihnen ein bisschen die Langeweile im Tierheim, denn ein Tag im Zwinger kann unendlich lang werden.

Handwerkliche und andere Helfer:
Im Tierheim fallen immer wieder Arbeiten an, die auf Grund von fehlenden ehrenamtlichen Helfern aufgeschoben werden müssen.
Dabei gibt es immer etwas zu tun von kleinen Reparaturen bis zu Reinigungs- und Aufäumtätigkeiten.

Patenschaften:
Hier erfahren Sie demnächst, wie Sie die Patenschaft für ein Tier übernehmen können. Wenn Sie so lange nicht warten möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch an Herrn Barthelmann oder Herrn Rommel im Tierheim.

Gassigänger:
Jeder Tierliebhaber ab 16 Jahren kann Gassigänger werden. Unter 16 Jahren ist die Begleitung eines Erwachsenen notwendig. Gassi gehen ist möglich von Montag/Dienstag, Donnerstag/Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 11.00 Uhr. Diese Gassigeh-Zeiten richten sich nach der Fütterung und Medikamentengabe unserer Fellnasen. Bitte haben sie Verständnis !

ZU BEACHTEN IST FOLGENDES !!!!!
Gassi gehen kann nur nach Absprache mit den Tierheimmitarbeitern stattfinden. Zeitweise sind in unseren Tierheim vorwiegend sogenannte Listenhunde untergebracht. Diese unterliegen anderer Gesetze.
lEIDER IST ES NICHT MÖGLICH MIT DIESEN HUNDEN SPAZIEREN ZU GEHEN !


In Sachsen-Anhalt stehen derzeit 4 Rassen auf der Rasseliste.
    (American) Pitbull Terrier
    (http://de.wikipedia.org/wiki/American_Pit_Bull_Terrier)
    American Staffordshire Terrier
    (http://de.wikipedia.org/wiki/American_Staffordshire_Terrier)
    Bullterrier/Miniatur- Bullterrier
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Bullterrier)
    Staffordshire Bullterrier
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Staffordshire_Bullterrier)


 
  
Spendenkonto:
IBAN:DE52 8005 5008 3311 0048 24
BIC: NOLADE21EIL

Kontoinhaber: Tierheim Eisleben e.V.
Sparkasse Mansfelder Land
Kennwort: Tierheim

Unsere Geschichte

Mitte der neunziger Jahre war an unser Tierheim in keinster Weise zu denken. Andreas Stude, damals Mitglied im Tierschutzverein "Mansfelder Land" und später dann Vereinsvorsitzender, wollte einfach was sinnvolles im Tierschutz tun und bewegen. Und so nahm die Geschichte seinen Lauf !!!
Andreas Stude übernahm somit die schwere Aufgabe in Lutherstadt Eisleben ein Tierheim aufzubauen. Herr Vater hatte als Vorgänger von Andreas Stude mit der Planung, dem Kauf des Grundstücks in Helfta und baulichen Anfängen den Weg zum eigentlichen Aufbau des Tierheims geebnet. Der Aufbau gestaltete sich, in jeglicher Hinsicht, sehr schwierig da Meinungen zum Tierschutz fast immer weit auseinander gehen. Sehr positiv in all unseren Bemühungen wirkte sich die stetige Unterstützung durch die Stadt Eisleben aus. Also ließen wir uns, trotz vieler recht kämpferisch zu nehmender Hürden, nicht unterkriegen. Im Jahr 2001 übereignete der Tierschutzverein "Mansfelder land"e.V., mit Beschluß der Mitgliederversammlung, das Tierheim an den Verein Tierheim "Am Sandgraben" Eisleben e.V..
Mitglieder in diesen Verein sind Städte, Gemeinden, Stiftungen usw., diese bildeten die Basis für den weiteren Aufbau sowie die finanzielle Sicherung tierschutzgerechter Unterbringung der uns anvertrauten Tiere.
Tierheimleiter Frank Barthelmann und sein Vertreter Mario Rommel koordinieren in ständiger Abstimmung mit dem Vorsitzenden bzw. Vorstand alle anfallenden Aufgaben. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie von unseren beiden Auszubildenden Michelle Arnold und Cora Strohbach.
Nicht zu vergessen sind unsere beschäftigten Maßnahmeteilnehmer und all die ehrenamtlichen Helfer welche uns immer zur Seite stehen. Denn viel zu tun ist auf unseren Grundstück, mit einer Größe von 23000 Quadratmeter, immer.
Unser Tierheim ist stetig gewachsen, die Freude war so groß über die ersten Zwingeranlagen,das Bürogebäude und Katzenhaus, wer hätte damals daran gedacht das wir nun über einen Freilauf für die Hunde, einen Tierfriedhof und eine Quarantänestation usw., verfügen.
Die Anfangs winzigen Bäume und Büsche haben mittlerweile unser Tierheim in eine kleine Parkanlage verwandelt. Auch der wunderschön gestaltete Fischteich läd zum Verweilen ein.
Bestärkt wurden wir auch in den Ergebnissen und Zielen unserer Arbeit im Tierheim, indem wir vom Land Sachsen Anhalt die Auszeichnung
"Träger des Tierschutzpreises Sachsen Anhalt 2006" entgegen nehmen durften.
Wenn Sie unser Tierheim kennen lernen wollen, besuchen Sie uns, vorallem auch, wenn Sie einem Tier ein Zuhause schenken wollen.
Wir möchten uns hier an dieser Stelle bereits bei allen Sponsoren, Vertragspartnern, Gemeinden und vielen Betrieben unserer Stadt, die dazu beigetragen haben unseren Tierheim das heutige Aussehen und die heutige Präsenz zu ermöglichen, bedanken.

Das Team vom Tierheim "Am Sandgraben" Eisleben e.V.
Share by: